Logo

Privatärztliche Praxis
Dr. med. Kerstin Roscher

Fachärztin für Neurologie
Psychiatrie / Sozialmedizin


Diagnostik und Behandlung
neurologischer und psychiatrischer Erkrankungen

Erstellung von Fachgutachten

Hypnose

Gewichtsreduktion, Schlafstörungen, Burnout, Schmerz, Lebenskrise, Sinn des Lebens, Ängste, Phobien, traumatische Ereignisse

Güterhofstraße 1
01445 Radebeul

Telefon: +49 351 873 795 87
Telefax: +49 351 873 795 89
e-mail: dr.kerstin.roscher@t-online.de

Ust-Ident-Nr.: DE268223067


Willkommen

Neben einer nunmehr seit vielen Jahren vordergründigen Tätigkeit als Gutachterin auf nervenärztlichem und sozialmedizinischem Fachgebiet bin ich weiterhin privatärztlich in der Behandlung fachspezifischer Krankheitsbilder tätig.
Dabei musste ich während meiner inzwischen mehr als 30-jährigen ärztlichen Tätigkeit auf den Fachgebieten der Neurologie und Psychiatrie feststellen, dass ausschließlich schulmedizinische Behandlungsmaßnahmen mit besonderer Orientierung auf Medikamente oft nicht zu einem ausreichenden Erfolg führen.
Zweifelsohne ist die Schulmedizin bei vielen Beschwerden unbedingt nötig, um eine korrekte Diagnose stellen und eine notwendige Behandlungsmaßnahme einleiten zu können. Allerdings lohnt es sich darüber nachzudenken, ob auch anderweitige Behandlungsmaßnahmen eine wertvolle Hilfe darstellen können. Über diesen Weg habe ich ein besonderes Interesse für die Hypnose entwickelt.
Dabei ist der Einsatz medizinischer Hypnose überwiegend nicht als alleinige Therapiemethode, sondern besonders als Begleitmaßnahme bei vielen medizinischen Behandlungen zur Beschwerdelinderung und Unterstützung der Genesung möglich.
In jedem Fall sollte vor Aufnahme einer medizinischen Hypnose eine ärztliche Abklärung erfolgt sein.
Als Fachärztin lege ich hierauf besonderen Wert.

Hypnose

Hypnotische Praktiken sind sehr alt. Sie finden sich schon bei vielen Urvölkern. Der Begriff Hypnose ist abgeleitet vom altgriechischen Wort "Hypnos" (Schlaf), da früher angenommen wurde, dass es sich um einen schlafähnlichen Zustand handelt. Allerdings wurde später wissenschaftlich festgestellt, dass der Zustand der Hypnose weder mit einem Wach- noch Schlafzustand zu vergleichen ist, sondern dass man sich in einem sogenannten Trancezustand befindet (trance= lat. transire = hinübergehen, überschreiten). Hypnotische Trance bezeichnet dabei einen veränderten Bewusstseinszustand mit gesteigerter Aufmerksamkeit für psychische Prozesse.

Die medizinische Hypnose bzw. Hypnotherapie ist von der Showhypnose strikt abzugrenzen. Sie hat mit dieser nichts gemeinsam. Hier geht es nicht um Showeffekte und Ausführung von Handlungen, die nicht der willentlichen Steuerung unterliegen. Vielmehr ist Ziel einer Hypnotherapie, durch Arbeit mit dem Unterbewusstsein eine wertvolle Hilfe für psychische Probleme und gesundheitliche Störungen zu erhalten, die in dieser Form auf anderem Weg oft nicht möglich ist.
Nur wenige Menschen sind nicht in Hypnose zu versetzen, vorausgesetzt, man ist für diese Methode offen. Unbedingte Voraussetzung ist außerdem der vorherige Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zwischen dem zu Hypnotisierenden (Patient / Klient) und dem Hypnotiseur (Therapeut).
Deshalb biete ich medizinische Hypnose nur nach einem ausführlichen Vorgespräch mit Erläuterung der Therapiemethode einschließlich aller offenen Fragen und nach Prüfung der Indikation im speziellen Fall an.